Besonderheiten haben sich von selbst ergeben und sind zufällig.

Im Rückblick über die vergangenen zehn Jahre zeigt sich, daß die Praxis deutlich stärker von Frauen als von Männern beansprucht wird (um 75 %). Die größte Altersgruppe stellen die 31- bis 40-jährigen. Der Anteil der Menschen oberhalb von 60 Jahren liegt nur bei 25 %. Ungewöhnlich viele Patienten kommen aus medizinischen Berufen (inkl. Pharmaberater). Bei den gesetzlich Versicherten liegt der Anteil der Ersatzkassen bei 65 %.

Nicht statistisch gesichert, aber als subjektiv ungewöhnlich hoch empfinde ich den Bildungsstand meiner Patienten. Deshalb macht es Spaß, hier auf dieser Homepage Dinge zu schreiben, die andere Ärzte lieber für sich behalten.